Hier finden Sie die beste Aluminium-Politur
Die besten im Netz

Aluminium müssen Sie nicht unbedingt polieren lassen. Dies können Sie innerhalb weniger Minuten auch selbst machen. So können etwa Aluminiumteile am Motorrad mit den hier vorgestellen Polituren von Hand poliert werden.

Mit einem Polierset für die Bohrmaschine geht die Sache natürlich viel schneller. Angelaufene Aluminium-Teile sehen wieder aus wie neu. Am Motorrad gibt es zahlreiche Teile, die aus Alu bestehen können: Gabeltauchrohre, Bedienhebel, Armaturen, Hinterradschwingen, etc. Bevor diese Teile poliert werden, muss eventuell vorhandene Farbe / Klarlack und Korrosionsspuren gründlich ausgeschliffen werden.

Empfehlenswerte Aluminium-Polituren

P21S Alu-Polish Oldtimer Markt "gut" Heft 04/99

Mit der P21S Aluminium-Politur erhalten die behandelten Teile einen seidenmatten Glanz und werden vor Korrosion geschützt. Diese Aluminiumpolitur ist für die Pflege von allen unlackierten und lackierten, nichteleoxierten Metallteilen geeignet. Nicht geeignet für hochglanzpolierte, ungeschützte Felgen.

Bester Preis


Rot Weiss Aluminium-Politur

Die Aluminium-Politur von Rot Weiss ist speziell geeignet für hochglanzpolierte Aluminiumoberflächen. Das Alu-Poliermittel reinigt, pflegt und schützt das Aluminium vor Oxydation.

Anwendung

Geben Sie etwas Politur auf einen ROT WEISS Handpolierschwamm oder ROTWEISS Polierfäden und reiben Sie die zu polierende Fläche mit kreisförmigen Bewegungen ein, bis es sich anschwärzt.

Danach mit einem sauberen ROTWEISS Mikrofasertuch SOFT oder ROTWEISS Polierfäden nachpolieren. Falls nötig Vorgang wiederholen.

Bester Preis


Alu-Magic Aluminium-Politur

Die Alu-Magic Aluminium-Politur eignet sich hervorragend für unbehandelte Oberflächen. Sie ist ideal geeignet zum Hochglanzpolieren von Alufelgen und Motorradteilen. Sie erzeugt einen Superhochglanz. Das Produkt ist für die private und die professionelle Anwendung gleichermaßen geeignet. Wer einmal mit Alu-Magic gearbeitet hat, wird nie wieder etwas anderes nehmen.

Bester Preis

Auf dieser Seite möchten wir Sie darüber informieren, wie Sie Aluminium richtig polieren, die eingesetzten Mittel richtig anwenden und welche Polituren für den letzten "Schliff" / das Finish verwendet werden können. Die besten Aluminum-Polituren auf dem Markt finden Sie etwas weiter unten.

Aluminium-Politur - richtig polieren

Mit dieser Seite möchten wir Ihnen einige Tipps / Anleitungen für das Polieren von Aluminium geben und zeigen Ihnen welche Polierpasten gut sind. Diese Informationsseite richtet sich in erster Linie an Personen, die mit dem Polieren von Aluminium noch nicht so vertraut sind und auch grundsätzlich noch nicht viel Erfahrung mit dem Polieren von Teilen für Kraftfahrzeuge, Motorräder, Boote, etc. gesammelt haben.

Sicherheitshinweise

Atemschutz finden

Arbeitshandschuhe finden

Schutzbrille finden

Gehörschutz finden


Ausstattung

Bohrmaschine / Polierbock

Eine gute Bohrmaschine mit mindestens 3.000 U/min mit regelbarem Drehzahlbereich und einem ordentlichen Drehmoment. Besser ist ein Polierbock , wenn nicht große Teile poliert werden sollen. Eine flexible Welle ist bei komplizierten Teilen Pflicht.


Material

Aufspanndorn / Polierscheiben / Schwabbel

Polierscheiben / Schwabbel werden zum Hochglanzpolieren von Metall, Gold, Silber, NE-Metall, Aluminium und Keramik unter Verwendung einer Polierpaste verwendet. Diese gibt es mit verschiedenen Aufsätzen für Bohrmaschinen , Dremel , Proxxon , etc.

Für die Polierscheiben wird ein Aufspanndorn benötigt. Dieser muss zu der jeweiligen Maschine und den Polier-/Schleifscheiben kompatibel sein.

Polierpasten

Mattes, verschmutztes Aluminium bekommen sie mit den auf dieser Seite präsentierten Polierpasten wieder sehr gut hin.


Vorgehensweise

Zu erst wird das Bauteil vorgereinigt. Ölrückstände oder Fette werden mit Bremsenreiniger und einem Lappen entfernt. Mit einem Bürstenaufsatz oder einer Bürste können grobe Verunreinigen entfernt werden. Je nach Verschmutzungsgrad des Aluminium-Teils kommt grobes Schleifpapier (100er) oder feines Schleifpapier zum Einsatz. Sie können auch Schleifschwämme verwenden. Mit der Körnung des Schleifpapiers wird man immer feiner, also von "grob" nach "fein". Die Schleifpaste / Aluminium-Politur kommt im letzten Arbeitsgang zum Einsatz. Sie sorgt für das Finish und den eventuell gewünschten Hochglanz. Beim Schleifen mit einer Maschine benötigt man hohe Drehzahlen und nur wenig Druck.